BLOG

Energieeffizienz bei Neubauten

10 Jan 2017, Geschrieben von Sandra Novakovikj in Allgemein, News

Regenerative Energien bei Neubauten die Nummer eins!

Erneuerbare Energien gewinnen beim Beheizen von Wohngebäuden immer mehr an Bedeutung:

Bereits über 60% der in 2016 fertig gestellten Wohngebäuden haben Heizungsanlagen installiert, die erneuerbare Energien einsetzen. Sogar fast 40 Prozent dieser fertig gestellten Wohngebäude werden primär mit erneuerbaren Energien beheizt. Damit lagen die erneuerbaren Energien auf Platz zwei der primären Energiequellen hinter Gas, das in knapp 50 Prozent der Neubauten für die Heizung eingesetzt wurde (Quelle: Statistischen Bundesamtes, Wiesbaden)

Alle Town & Country Massivhäuser sind energieeffizient gebaut und entsprechen stets den aktuellen gesetzlichen sowie technischen Anforderungen – dies bestätigt auch der TÜV. Bei der Planung Ihres Hausbaus können Sie zwischen verschiedenen Eco-Bausteinen wählen. Die verschiedenen Eco-Bausteine der Town & Country Massivhäuser finden Sie hier.

Hightech-Heiztechnik benötigte ein fehlerfreies und möglichst luftdichtes Haus.

Für die Energieeffizienz der modernen Heizungsanalgen ist eine möglichst fehlerfreie Verarbeitung sämtlicher Gewerke während des Hausbaus wichtig. Darauf achten wir uns mit unserem Team und dem Bauleiter vor Ort und stehen in engem Kontakt mit den Gewerken. Am Ende der  Qualitätskontrolle steht dann der obligatorische Luftdichtheitstest (Blower-Door), der zuverlässige Aussagen über die Luftdichtheit des Hauses macht. Eine Überprüfung der Bauqualität wird bei uns von den Experten des VQC durchgeführt.

Denn ist die notwendige Luftdichtheit des Hauses auf Grund unsachgemäßer Verarbeitung der Baumaterialien oder einem nachlässigen Einbau der Fenster nicht gewährleistet, kann es z.B. für die Bewohner in kalten, windigen Wintertagen durchaus einmal ungemütlich werden.

Wie funktioniert die  Luftdichtigkeitsmessung (Blower-Door)?

Das Messverfahren wird auch als Luftdichtigkeitstest bezeichnet. Bei der Durchführung der Messung wird vom Messteam ein elektrisch betriebenes Gebläse in eine Fenster- oder Türöffnung eingesetzt und temporär abgedichtet. Mit dem Gebläse wird zunächst ein Über- und anschließend ein Unterdruck im gesamten Gebäude erzeugt. Bei jedem Messpunkt wird der erforderliche Luftvolumenstrom gemessen, welcher benötigt wird um den entsprechenden Druck aufrechtzuerhalten. Je mehr Undichtigkeiten (Leckagen) vorhanden sind, umso mehr Luft muss der Ventilator transportieren. Schlussendlich wird unter Beachtung des Innenvolumens, der Wetterlage und weiterer relevanter Kenndaten der n50-Wert errechnet. Falls der Test Leckagen aufzeigt, können diese noch rechtzeitig vor dem Einzug abgedichtet werden.

Sie erhalten anschließend das Zertifikat mit allen notwendigen Dokumenten nach DIN EN 13 829 und dem ermittelten n50-Wert (Luftwechsel bei 50 Pascal Druckdifferenz). Aus dem Zertifikat geht unter anderem hervor, ob die Anforderungen der DIN 4108, Teil 7 und der EnEV erreicht wurden.

Geballte Fachkompetenz im Dienst der Bauherren von Town & Country  – überprüft vom VQC :

vqc-logo

 

 

Die Sachverständigen des Vereins zur Qualitäts-Kontrolle am Bau (VQC) haben sich seit mehr als zehn Jahren darauf spezialisiert, Wohnungsbauten während der Entstehungsphase zu begleiten, um mögliche Verarbeitungsfehler frühzeitig zu erkennen und in Kooperation mit den ausführenden Handwerkern zu vermeiden. Am Ende einer VQC-Begleitung steht dann der obligatorische Luftdichtheitstest (Blower-Door), der zuverlässige Aussagen über die Luftdichtheit des Hauses macht. Eine Überprüfung der Bauqualität wird bei uns von den Experten des VQC durchgeführt.

Die Experten des VQC verfügen über geballtes langjähriges Know-how aus der Praxis und Theorie des Bauens, sowie als Gutachter und Sachverständige.    https://vqc.de

 

 

 

Tut uns Leid, die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.