BLOG

Domizil 192

23 Apr 2018, Geschrieben von kerstin in Erfahrungsberichte
Domizil 192

Ein tolles Zuhause für zwei Familien – einfach zweimalig. Das Domizil 192 bietet Platz und Behaglichkeit für zwei Familien auf zwei Etagen.

 

Auf eine Tasse Kaffee bei Familie B. in Bad Segeberg

Wie entstand der Wunsch nach einem eigenen Haus?

Vor über 10 Jahren haben wir schon mal mit einem Massivhausanbieter in Süddeutschland gebaut aber durch unseren Umzug gab es erneut die Chance auf ein eigenes Haus. Eine gebrauchte Immobile mit Einliegerwohnung haben wir nicht gefunden. Somit fing das Abenteuer Hausbau noch einmal an.

Wie sind Sie zu der Michael Schulz – Wohlfühlhäuser GmbH gekommen?

Wir haben uns auf dem Markt umgehört und dann auch bei Town & Country einen Termin gemacht. Die Beratung von Herrn Schulz war sehr konstruktiv und unser Bauchgefühl sprach für Town & Country.

Konnten Sie mit der Wohlfühlhäuser GmbH Ihr Wunschhaus verwirklichen?

Ja, wir fühlen uns sehr wohl. Alle Ideen und Grundrissänderungen wurden umgesetzt. Und davon hatten wir jede Menge! Es ist noch alles recht ungewohnt aber es wird immer mehr zu unserem neuen Zuhause.

Wie haben Sie den Hausbau mit uns wahrgenommen?

Die einzelnen Bauphasen sind reibungslos verlaufen. Die in den Planungsgesprächen beschlossenen Details wurden umgesetzt. Unsere vielen Grundrissänderungen wurde nach den Plänen realisiert. Wenn es Probleme gab, haben wir Herrn Schulz immer erreichen können oder wir wurden zurückgerufen.
Doch wenn man dann im Rohbau steht ist doch einiges anders als in der eigenen Vorstellung. Als z.B. die Zwischendecke gesetzt wurde, musste doch noch schnell ein Fenster im Wohnraum verbreitert werden, da es uns zu dunkel war. Dies war zwar konstruktiv sehr aufwendig und daher auch teurer als wenn es von Beginn an berücksichtigt worden wäre, ist aber noch in der Fertigstellungsphase von T&C erfolgreich umgesetzt worden.
Da wir keine Tapeten wollten, sind wir mit der Qualität der Spachtel Arbeiten an den Innenwänden an manchen Stellen unzufrieden. (Anmerkung von T&C: Auch hier ließ offenbar die Vorstellungskraft nicht zu, sich die vertraglich vereinbarte Ausführungsqualität „Q2“ auszumalen, ob das Ergebnis annehmbar ist oder der Maler eine höhere Qualität in „Q3“ herstellt. Auf diese optisch gut erfassbaren Unterschiede werden wir in Zukunft im Einzelnen genauer hinweisen.)

Nach der Hausübergabe entdeckten wir leider einen kleinen Wasserschaden. Es stellte sich heraus, dass ein Handwerker ein Wasserreservoir/-tank des WC`s angebohrt hatte. Das Team von Town & Country war sofort zur Stelle und hat den Schaden beheben lassen. Sowas ist ärgerlich, aber kann natürlich passieren.

Gerade als wir eingezogen sind tobte kurz vor Silvester ein Sturm über uns hinweg und einige Dachpfannen flogen davon. Auch dann war das Team von Town & Country zur Stelle, da der Dachdecker leider im Urlaub war und eine Ersatzfirma für die Reparatur gefunden werden musste.

Es gab also während und nach dem Bau immer mal wieder kleine „Zwischenfälle“, die uns aufgeregt haben. Bei einem so großen Bauvorhaben sind stressige Momente nicht auszuschließen. Wir haben es trotz manchem hitzigen Gespräch immer wieder geschafft auf die Sachebene zurück zu finden und konstruktiv den Fortschritt auf der Baustelle voran zu bringen.

Würden Sie die Wohlfühlhäuser GmbH andere Bauinteressenten weiterempfehlen?

Ja, würden wir. Wir raten allerdings dazu, genau auf die Details des Bauwerkvertrages zu achten. Wir haben manche Überraschung erlebt. Das lag sicherlich auch daran, dass wir bereits einmal mit einem Bauunternehmen gebaut haben und uns über einige Themen zu spät genaue Gedanken gemacht haben. Juni 2017

Related Post

Beitrag schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.